30. September 2020

„Die COVID-19-Pandemie als Stresstest für Compliance“ erschienen in COVID-19: Ein Panorama von Rechtsfragen zur Corona-Krise des Helbing Lichtenhahn Verlages

Im Band „COVID-19: Ein Panorama von Rechtsfragen zur Corona-Krise“ des Helbing Lichtenhahn Verlags haben wir aktuelle Compliance-Aspekte und internen Untersuchungen unter dem Titel „Die COVID-19-Pandemie als Stresstest für Compliance“ zusammengefasst.

Darin zeigen wir auf, dass Compliance bei einer Pandemie hohe Priorität zuzumessen ist. Compliance-Verantwortliche gehören von Beginn an in die Task Force eingebunden. Es gilt, die Compliance-Kommunikation zu verstärken, um die Relevanz von Compliance in der Krisenbewältigung und der laufenden Geschäftstätigkeit zu verdeutlichen. Bei der Bewältigung der krisenbedingt gestiegenen Compliance-Aufgaben hilft eine klare Priorisierung sowie der stetige Austausch mit betroffenen Fachbereichen. Die ausreichende Dokumentation der in der Krise getroffenen – ggf. temporären – Compliance-Massnahmen ist zentral.

Eine nicht zu unterschätzende Herausforderung ist die Durchführung von internen Untersuchungen in Zeiten von Reise- und Kontaktbeschränkungen. In unserem Kapitel gehen wir darauf ein, ob bzw. wie interne Untersuchungen trotz Einschränkungen durchgeführt werden sollen und was es dabei zu beachten gilt. Spezifische Vorkehrungen sind bei virtuell durchgeführten Befragungen zu treffen.

weitere Insights

In der Oktober 2020-Ausgabe der Online-Zeitschrift "Compliance" des Deutschen Fachverlags haben wir eine Kurzversion unseres...
Was Arbeitgeber gegen Rassismus im Unternehmen tun können. Rassistische Diskriminierung kann in allen Lebensbereichen vorkommen....
In den letzten Jahren haben sich profitorientierte Unternehmen wie non-Profit-Organisationen mit Diskriminierungen, insbesondere sexuellen Übergriffen,...
Interview mit Dr. Rita Pikó und Dr. Laurenz Uhl, veröffentlicht im Portfolio 2020/1 der Therefore...